27.07.2015

Schmetterlinge im Bauch - Cookies mit fruchtig-schokoladigem Frosting

Bunte Kekse - ich bin immer wieder begeistert! 

Mit einfachen Mitteln verwandeln sich einfache Kekse in bunte köstliche Schönheiten!

Heute entstehen kleine Keks-Schmetterlinge mit zarter pastelliger Färbung und Füllung!

Schmetterlinge - Cookies mit fruchtig-schokoladigem Frosting



Zutaten:
(für 20-30 Kekse
Backofen 180°C)

200 g weiche Butter
200 g feinster Zucker
1 Ei
400 g Mehl
abgeriebene Schale einer Limone

100g Rollfondant (weiß)
Lebensmittelfarbe gelb

100 g Brombeer-Marmelade 'Samt' - zum Bestreichen

125 g Butter
250 g Puderzucker
50 g weiße Schokolade
3 EL Brombeer-Marmelade 'Samt'

große Zuckerperlen




  • Butter, Zucker und Limonenschale cremig, aber nicht zu schaumig rühren
  • das Ei verquirlen und unterrühren
  • das Mehl sieben
  • vorsichtig und langsam unterrühren
  • den Teig mit den Händen kurz durchkneten
  • erst zu einer Kugel formen, dann flach drücken
  • in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen
  • den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und einmal durchkneten
  • auf bemehlter Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen (Ausrollschienen benutzen)
  • Cookies ausstechen - dabei bei der Hälfte der Kekse Schmetterlingskonturen prägen
  • auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • bei 180°C 8-10 Minuten backen
  • abkühlen lassen
  • Fondant vorsichtig einfärben, bis der gewünschte Farbton erreicht ist
  • gleichmäßig dünn ausrollen und mit dem Schmetterlings-Ausstecher ausstechen und prägen
  • ein DIN A4-Blatt festes Papier 1x längs in der Mitte falten, dann die Seiten jeweils noch 1x mittig falten, so dass ein 'M' entsteht
  • einige Fondant-Schmetterlinge vorsichtig so in die Mitte des 'M' legen, dass die Flügel nach oben zeigen - so entstehen 'fliegende' Schmetterlinge
  • trocknen lassen
  • die restlichen Fondant-Schmetterlinge sofort luftdicht verpacken, damit sie nicht austrocknen 
  • für das Frosting Butter und Puderzucker schaumig rühren
  • weiße Schokolade vorsichtig schmelzen und abkühlen lassen
  • Schokolade nach und nach unter die Buttercreme rühren
  • zum Schluss die Marmelade bis zur gewünschten Konsistenz, Farbe und Geschmack nach und nach unterrühren (etwa 2-3 EL)
  • kalt stellen
  • Spritzbeutel mit Sterntülle vorbereiten
  • auf die Hälfte der Cookies das Brombeer-Frosting in kleinen Tuffs spritzen
  • eventuell mit Zuckerperlen verzieren (erhöht allerdings den 'Knusper'-Faktor)
  • Brombeer-Marmelade vorsichtig erhitzen
  • die andere Hälfte der Cookies dünn mit der flüssigen Marmelade bestreichen
  • mit Fondant-Schmetterlingen belegen
  • Frosting-Keks-Hälften nach Belieben mit einem 2. Fondant-Keks oder mit einem 'fliegenden' Fondant-Schmetterling belegen oder einfach unbelegt lassen:



Fertig sind wunderhübsche Kekse, die die heimlichen Stars jeder Kaffeetafel werden!!!

Viel Spaß beim Nachbacken und Dekorieren!

Herzlichst
Tina



15.07.2015

Schweinsöhrchen mit herzhaft-sommerlicher Füllung

Heute gibt es einen superschnellen Post mit einem schon fast zuuuu einfachen Rezept. 
Kleine Schweinsöhrchen mit 'italienischer' Füllung: getrocknete Tomaten und Pinienkerne. 

Ja, Schweinsöhrchen gehören nicht zu den modernsten Gebäckarten, aber zu den Klassikern - in dieser Version dann eben zu den modernen Klassikern. Und optisch haben diese gekringelten Gebäckstücke doch was... Habt Ihr Euch nicht früher als Kind auch schon gefragt: wie machen die das?
Die Antwort ist so simpel und hat darüber hinaus wieder einmal einfach nur Spaß gemacht!

Schweinsöhrchen mit herzhaft-sommerlicher Füllung




Zutaten:
aus: Larousse - Das große Buch der Kleinigkeiten
20-25 Stück
Backofen 200 °C

1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal)
200 g getrocknete Tomaten in Olivenöl (bei mir von Dittmann)
100 g Pinienkerne
Pfeffer aus der Mühle

je nach Geschmack und Gewürz der getrockneten Tomaten:
zusätzlich 2 Knoblauchzehen
Thymian, getrocknet

  • Tomaten abtropfen lassen, dabei das Öl auffangen (!)
  • Tomaten im Mixer fein hacken
  • Pinienkerne im Mixer fein hacken
  • eventuell Knoblauchzehen schälen und fein hacken
  • alles vermengen
  • so viel von dem aufgefangenen Öl unterrühren, bis eine dickliche aber gut zu verstreichende Masse entsteht
  • mit Pfeffer und Thymian würzen
  • Backofen auf 200 °C vorheizen


  • den Teig ausrollen
  • Tomatenmasse gleichmäßig auf dem Teig verstreichen
  • vorsichtig mit einem Messer die Mitte entlang der Längsachse markieren (nicht durchschneiden, nur vorsichtig 'anzeichnen', damit Ihr wisst, wie weit Ihr aufrollen dürft)
  • den Teig nun von der Längsseite zur Mitte hin aufrollen
  • die andere Seite ebenfalls bis zur Mitte aufrollen, so dass 2 nebeneinander liegende Rollen entstehen                                                                                                                                                - für die kleine Version der Schweinsöhrchen habe ich die Längsseiten aufgerollt, dadurch entstehen 2 lange, schmale Rollen                                                                                                   - hättet Ihr gern größere, dickere Öhrchen, versucht die Querseiten aufzurollen - wie gut das funktioniert, habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert
  • beide Rollen zusammen fest in Klarsichtfolie einwickeln
  • für 30 Min. in den Gefrierschrank legen
  • die Rollen aus der Folie wickeln
  • die Rollen quer in etwa 1-cm-dicke Scheiben schneiden
  • auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
  • 15-20 Min. backen, bis sie goldgelb sind
  • auf dem Blech auskühlen lassen
  • dann schnell das erste italienische Schweinsöhrchen probieren, aber außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren, damit noch einige übrig bleiben ((:

So, und hier mein Serviervorschlag - eine kleine sommerliche Vorspeisenplatte:




Na, da wirken die kleinen Schweinsöhrchen nicht mehr altmodisch, oder???? ((:
Fingerfood vom Feinsten!



Sommerliches Genießen!
Herzlichst
Tina