09.11.2014

Der Lieblingskuchen unserer Familie - Schmandkuchen

Nach dem ganzen 'fancy stuff' der letzten Posts, gibt's heute mal einen ganz klassischen Kuchen.

Hiermit stelle ich Euch den Lieblingskuchen unserer Familie vor: 
einen Schmandkuchen. 

Heute nicht ganz zufällig in herbstlichen Farben - diese Version hat unser Sohn am liebsten. Wir Eltern kommen auch sehr gut mit einem Blau- oder Himbeerbelag zurecht - eigentlich noch ein bisschen leckererererer!

Schmandkuchen



Zutaten:
für 1 Kuchen à 28 cm oder (wie hier) 2 Kuchen à 18 cm
175°C

Teig:
75 g Butter
100 g Zucker
150 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 Ei

Füllung:
500 ml Milch
150 g Zucker
2 Pckch. Vanillepuddingpulver
4 Becher Schmand (200 g)
Obst nach Geschmack für den Belag

  • aus den Teigzutaten einen Knetteig herstellen
  • den fertigen Teig zur Kugel formen, flach drücken und in Klarsichtfolie wickeln
  • 1 Stunde kalt stellen
  • Springform einfetten
  • Teig ausrollen und vorsichtig die Form damit auslegen, dabei einen Rand hochziehen
  • etwa 12 EL von der kalten Milch abnehmen und mit dem Puddingpulver und der Hälfte des Zuckers verrühren, so dass die Masse klümpchenfrei ist
  • die restliche Milch mit der anderen Hälfte des Zuckers in einen Topf geben und zum Kochen bringen
  • von der Platte ziehen und das angerührte Puddingpulver in die heiße Milch rühren
  • nochmals aufkochen lassen, dabei kräftig weiterrühren
  • vom Herd nehmen
  • Schmand nach und nach unter den nur leicht abgekühlten Pudding rühren
  • auf den Teig in der vorbereiteten Form geben
  • Oberfläche glatt streichen
  • im vorgeheizten Backofen bei 175°C 55-60 Minuten backen
  • im Backofen erkalten lassen
  • mit Obst belegen


Während ich meistens einen großen Schmandkuchen backe, wurden es an diesem Wochenende versuchsweise mal 2 kleine. So konnten wir uns den ersten schon gestern schmecken lassen. Heute wurden dann vom 2. Kuchen (fast) in Ruhe Fotos gemacht, so dass Ihr auch noch etwas davon habt!!!
Ähnlich wie ein Käsekuchen schmeckt die Schmand-Version am ersten Tag direkt aus dem Ofen schon richtig gut. Am 2. Tag, komplett ausgekühlt, gesetzt und durchgezogen, ist er aber einfach unschlagbar!


Wir sind auch Riesen-Käsekuchen-Fans! Im Vergleich dazu ist der Schmandkuchen aber cremiger!
Dafür ist Obst als Belag ein Muss, um durch die fruchtige Note den Kuchen etwas leichter wirken zu lassen. Man kann die Mandarinchen auch sehr gut unter die Puddingmasse mischen und mitbacken! 


 Cremig, fruchtig, lecker!!!

Wie sieht's bei Euch aus: habt Ihr auch ein Familien-Lieblingsrezept oder Lieblings-Familienrezept?
Vielleicht Marmorkuchen, Nussecken, Spritzgebäck?
Teilt es mit uns! Hier könnt Ihr Euch 'outen'!

Einen guten Start in die Woche,
herzlichst
Tina

Kommentare:

  1. Liebe Tina,
    klassische Kuchen sind doch meistens die besten:-) Und deiner ist der Beweis dafür!!! Der siehr richtig lecker aus. Mein Lieblingsfamilienrezept ist ein klassischer versunkener Apfelkuchen und Marmorkuchen.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sia,
      kaum hatte ich gestern den Post online gestellt, fielen der Familie gleich noch mehrere andere Lieblingsrezepte ein. Unser Sohn wählte eine Käsesahnetorte (mit viel Quark aber auch mit Mandarinchen), mein Mann liebt Marmorkuchen in abgewandelter Form, als Donauwellen. Wenn ich jetzt Deinen Kommentar lese, fällt mir ein superleckerer Apfelkuchen meiner Mutter ein - früher ein absoluter Favorit - jetzt leider ein wenig in Vergessenheit geraten.... Lieben Dank (:
      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen
  2. Leckerschmecker, Schmandkuchen mit Mandarinen!
    In unserer Familie haben wir ganz viele Lieblingsrezepte. Zu Weihnachten backen wir z.B. Christstollen und Spritzgebäck.
    Und seit einigen Monaten ist meine ganze Familie (ich natürlich auch) nach den Cookie Dough Pretzel Bites verrückt! (falls du dir darunter nichts vorstellen kannst: Das Rezept ist auf meinem Blog : )

    Liebe Grüße & einen schönen Abend
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Patricia,
    ich habe beschlossen, dass viele Lieblingsrezepte durchaus erlaubt sind ((: Zu Weihnachten gibt es bei uns auch ganz klassisches Spritzgebäck, Vanillekipferl und Mandelmakronen.
    Cookie Dough Pretzel Bites hören sich wirklich spannend an - und nein, im Moment kann ich mir tatsächlich nichts darunter vorstellen (: - werde ich aber ändern, denn der Name allein macht mich schon ganz neugierig!!!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich bin gerade erst auf deinen Blog aufmerksam geworden, aber er gefällt mir ganz gut :)
    Der Schmandkuchen sieht soooo lecker aus!!! Den muss ich unbedingt auch einmal machen!

    Liebe Grüße,

    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karti,
      ich freue mich sehr, dass Du den Weg zu mir gefunden hast - herzlich willkommen!!! So lange gibt es mich ja noch gar nicht...
      Der Schmandkuchen passt jetzt vielleicht nicht mehr so gut in die vor-adventliche Zeit, ist aber wirklich richtig lecker, cremig und erfrischend!

      Dir ein schönes, backfreudiges Wochenende,
      herzlichst
      Tina

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Herzlichsten Dank, dass Du Dir Zeit dafür nimmst!