16.07.2014

Candy Stripe Meringues

Zum Wochenende habe ich leckeres Sahneeis (hier) hergestellt. Nun habe ich - glücklicherweise - Eiweiß übrig, das nur darauf wartet, in Form kleiner Baisers Karriere zu machen.




Ich wollte auf jeden Fall noch einmal ausprobieren, 2-farbige Baisers herzustellen. Beim letzten Mal hatte ich nur flüssige Lebensmittelfarbe zur Hand. Damit hatte ich die Spritztülle von innen eingefärbt. So klappte das Einfärben gut, aber nur für die ersten 4-5 kleinen Häufchen. Dann war die Lebensmittelfarbe aufgebraucht. 
Dieses Mal habe ich Gel-Lebensmittelfarbe verwendet. Die ist wesentlich ergiebiger und haftet länger an der Spritztülle. Zusätzlich habe ich die Spritztüte (eine Plastik-Einmalspritztüte) von innen mit dünnen Streifen der Gelfarbe eingefärbt. 

Es hat wunderbar funktioniert - und ich bin total aus dem Häuschen!!! Die kleinen Baiserhütchen erinnern mich an klassische rot-weiße Candies - und schon habe ich den passenden Namen gefunden.

Candy Stripe Meringues



Zutaten:
für etwa 80-100 Stück

120 g Eiweiß
240 g feinster Zucker

(oder eben die Eiweiß-Menge, die Ihr übrig habt + die doppelte Menge an Zucker)

Gel-Lebensmittelfarbe (ich habe Wilton-Gelfarben in Rosa gewählt) 






  • in einer hitzebeständigen Schüssel Eiweiß und Zucker mischen und mit dem Schneebesen kurz aufschlagen 
  • über dem Wasserbad bis maximal 55°C erwärmen (Temperatur mit einem Zuckerthermometer kontrollieren), bis der Zucker gelöst ist
  • vom Wasserbad nehmen und in die Küchenmaschine geben 
  • mit dem Schneebesenaufsatz so lange schlagen, bis die Masse kalt und fest ist und einen schönen Glanz bekommen hat (während des Schlagens Masse nach Belieben schon mit ein wenig Lebensmittelfarbe zart einfärben)
  • Spritztülle und Spritzbeutel mit gewünschter Gelfarbe einfärben (hierfür habe ich mit einem Pinsel gearbeitet) und vorbereiten
  • ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen
  • fertige Baisermasse vorsichtig in den Spritzbeutel füllen und kleine Baiserrosetten auf das Backtrennpapier spritzen
  • im vorgeheizten Backofen bei 120°C  30-40 Minuten trocknen lassen
  • wenn sie sich leicht vom Papier lösen lassen, sind sie fertig
  • im ausgeschalteten Backofen bei leicht geöffneter Backofentür abkühlen lassen 




Sie sehen noch niedlicher aus als vorgestellt! 

Jetzt schnell ein Glas mit Beschriftung und masking tape aufhübschen und die kleinen rot-weißen Zuckerküsschen zum Aufbewahren und Präsentieren (oder Verschenken) vorsichtig hineinfüllen.





Meine Mutter wird sehr, sehr happy sein!!!


Euch einen zuckersüßen Tag,
herzlichst
Tina

Kommentare:

  1. Wow, das sind ja Kunstwerke und keine Baiser!!! Da seh ich doch mit meinem Curry supersupersuper arm aus daneben! Dank dir für deinen reizenden Kommentar und ich hab jetzt heimlich zwei deiner rot-weiß-gestreiften Hütchen stibitzt!
    Ein traumhaftes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Elisabeth,
    ganz herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar!!! Ja, das ist das Gefährliche an diesen Gläsern: sie lassen sich viel zu einfach zwischendurch mal schnell öffnen. Ich habe mich auch schon einige Male dabei ertappt - also bitte komm immer mal vorbei und bedien Dich!!!

    Bald gibt es hier auch wieder neuen 'Inhalt', er ist schon in Bearbeitung. Also bis bald, meine Liebe!!!

    Herzlichst
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Herzlichsten Dank, dass Du Dir Zeit dafür nimmst!