22.06.2014

Schokoladen-Toffee-Waffeln mit Mandeln

Gestern musste es backtechnisch schnell gehen, aber zum Kaffee durfte eine süße Kleinigkeit einfach nicht fehlen.

Spontan fielen mir WAFFELN ein!




Und ein Backbuch mit dem bezeichnenden Titel: 'Waffeln' von Tara Duggan!
'Süße und pikante Rezepte für jede Gelegenheit'






Ich stöberte kurz durch die einzelnen Rezeptrubriken und fand mein Lieblingsrezept unter den Desserts. Das erklärt wohl auch, warum die Waffeln, die ein wenig an fantastisch duftende Belgische Waffeln erinnern, weiße Schokolade, weiche Toffee-Bonbons und Mandelsplitter enthalten. Als Serviervorschlag empfiehlt das Rezept dunkle Schokoladensauce oder Sahne. Dieses Mal reizte mich aber die Kombination mit einer herben Zartbitterschokolade nicht, die den wesentlich milderen Geschmack der weißen Schokolade zu stark überdeckt hätte. Dafür sollte vielleicht dunkle Schokolade vor dem Backen im Waffelteig landen. 

Dieses Mal wollte ich den vollen süßen Genuss des Sahnekaramells und der weißen Schokolade. 

So entschied ich mich für eine Himbeersauce aus eigenen Himbeeren. 







Schokoladen-Toffee-Waffeln und Mandeln





Zutaten
für etwa 10 Stück

2 Eier
3/8 l Milch
125 g Butter, zerlassen
1 TL Vanilleextrakt
235 g Mehl
2-3 EL Zucker
1 EL Backpulver
1/4 TL Salz
60 g weiße Schokolade, fein gehackt
60 g Toffee-Bonbons, in feine Späne gehackt
45 g Mandelsplitter

60 ml Wasser
60 ml brauner Zucker
150-200 g Himbeeren (oder Blaubeeren)

  • Eier, Milch, Butter und Vanilleextrakt verquirlen
  • in einer 2. großen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz mischen
  • in die Mitte der trockenen Zutaten eine Vertiefung drücken
  • Eiermischung hineingießen und zu einem glatten Teig verrühren
  • Waffeleisen aufheizen
  • für jede Waffel mithilfe einer Kelle Teig ins Waffeleisen füllen
  • den Teig gleichmäßig bis zum Rand des Eisens verteilen
  • jede Waffel zügig mit 1-2 TL Schokostückchen, 2-3 TL Toffeespänen und 1-2 TL Mandeln bestreuen
  • den Deckel schließen und 3-4 Minuten knusprig backen
  • wichtig: nach jedem Backdurchgang das Waffeleisen säubern, damit keine verbrannten Schoko-oder Toffeereste kleben bleiben

  • für die Sauce die Beeren mit braunem Zucker und Wasser in einem kleinen Topf aufkochen, dann die Hitze stark reduzieren
  • bei geschlossenem Deckel 5-10 Min. weiterköcheln, dabei sollten die Beeren immer noch ein wenig stückig sein
  • umfüllen und noch leicht warm zu den Waffeln servieren
  • (ich habe nur ein wenig mehr als die Hälfte gekocht und erst kurz vor Ende der Kochzeit die restlichen frischen Beeren hinzugegeben, damit die gerade geernteten Beeren nicht zu stark verkochen - so kann die Sauce jedoch nicht länger aufbewahrt werden)  







Wenn der Teig mit Schokolade, Mandeln und Sahnetoffees im Waffeleisen backt und der Dampf noch aufsteigt, dann werden alle Eure Fans - angezogen vom Duft der Waffeln - aus ihren Löchern kommen und sich in der Küche versammeln!

Versprochen!!!


Frohes Genießen und einen guten Start in die Woche,
herzlichst
Tina



1 Kommentar:

  1. Oh hmmm, und jetzt esse ich den Bildschirm auf!!! Ganz besonders fein und ganz besonders schön fotografiert!
    Hab eine wundervolle Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Herzlichsten Dank, dass Du Dir Zeit dafür nimmst!