15.06.2014

Erdbeerzeit

Ist das nicht ein Prachtexemplar?







Die erste Erdbeere aus unserem Garten! Sie war wirklich so groß, wie sie scheint, und zuckersüß!
Sie wurde von uns, in 3 gleiche Teile geteilt, regelrecht zelebriert und natürlich pur genossen.

Nun ja, es ist nur eine Pflanze, im Topf - aber es kündigen sich noch fast 10 weitere Beeren durch Knospen an   (:    !

Da sieht es bei unseren Himbeeren schon viel versprechender aus...





Für das Erdbeer-Backrezept fürs Wochenende habe ich die Beeren auf dem Wochenmarkt besorgt, ausreichend genug, um morgen auch noch Marmelade davon zu kochen.


Heute gibt's ...

Erdbeer-Tarte mit Vanillecreme


Erdbeer-Tarte mit Vanillecreme ohne zusätzliche Deko




Ein tolles Rezept aus der März-Ausgabe der Lisa Sweet Dreams vom letzten Jahr, das ich etwas erweitert habe.
Die Tarte lässt sich so einfach wie beschrieben herstellen und macht am Ende auch optisch sehr viel her. 

Ich habe lediglich den Restteig, der nach dem Auskleiden der Form übrig geblieben ist, weiter verwertet, ausgestochen, und gebacken.





Außerdem  habe ich die restlichen 2 Eiweiß mit Zucker zu einer Baisermasse verarbeitet. Beides konnte ich als Deko für die fertige Tarte verwenden:



Dieselbe Tarte verziert mit Blumen und Baisermasse


Die Tarte wird dadurch (noch) süßer und optisch etwas verspielter. Auf jeden Fall Geschmackssache!


Zutaten:
Für den Teig
180 °C

250 g Mehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
150 g Butter

Für Creme und Verzierung

1 Pck. Vanillepuddingpulver
300 ml Milch
100 g gehackte weiße Schokolade
30 g Zucker
2 Eigelb
500 g Erdbeeren
4 Blatt Gelatine
200 g Sahne

(2 Eiweiß, 100 g Zucker)

  • Teigzutaten rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten
  • Teig zu einer Kugel formen, flach drücken, in Frischhaltefolie wickeln
  • 30 Min. kalt stellen

  • eine rechteckige Tarte-Form oder eine Springform (26 cm) fetten
  • Teig etwas größer als die Form ausrollen
  • Form damit auskleiden, dabei einen Rand hochziehen
  • Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen
  • 20 Min. backen
  • herausnehmen, auskühlen lassen
  • falls Teig übrig bleibt, mit einem Ausstecher Blümchen ausstechen und ca. 10 Min. bei gleicher Temp. backen

  • Puddingpulver mit 7 EL Milch glatt rühren
  • übrige Milch erhitzen
  • angerührtes Puddingpulver zufügen und unter Rühren aufkochen
  • Schokolade darin schmelzen
  • Zucker und Eigelbe zufügen und unter ständigem Rühren die Masse einmal aufkochen
  • mit Klarsichtfolie abdecken und abkühlen lassen

  • Erdbeeren waschen und putzen
  • Gelatine auflösen
  • Pudding mit einem Schneebesen glatt rühren
  • Sahne steif schlagen und unterheben
  • Gelatine ausdrücken und in einem Topf unter Rühren bei geringer Hitze auflösen
  • 3 EL Creme in die Gelatine rühren, dann diese Masse unter die übrige Creme rühren
  • Creme auf den Tarteboden streichen
  • Erdbeeren darauf setzen
  • ca. 4 Stunden kalt stellen

  • optional:
  • 2 Eiweiß mit 100 g Zucker in einer Metallschüssel über dem heißen Wasserbad unter Rühren erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat
  • Creme vom Wasserbad nehmen und ca. 10-15 Min. kalt rühren
  • Eiweiß-Masse in einen mit Spritztülle vorbereiteten Spritzbeutel füllen
  • Tarte nach Wunsch verzieren







Und jetzt ab damit nach draußen - der Garten wartet schon!
Bei Sonnenschein schmeckt diese süße, erfrischende, cremige, trotz der weißen Schokolade leichte Tarte noch einmal so gut!


Frohes Backen und Genießen, herzlichst
Tina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Herzlichsten Dank, dass Du Dir Zeit dafür nimmst!